Korrektor als Beruf

16. Juni 2021

Ein Korrektor hat ähnliche Aufgaben wie ein Lektor, nur nicht so umfassend. Die Hauptaufgabe eines Korrektors ist es, die Kontrolle eines vorhandenen Textes durchzuführen, hinsichtlich der Sprache. Texte aller Art, wie zum Beispiel für Bücher, Zeitschriften oder Online-Publikationen werden meist am PC gelesen und teilweise werden die Korrekturen selbst direkt am PC durchgeführt.

Tätigkeiten und Aufgaben eines Korrektors

Es kann besonders spannend sein, Texte zu lesen und so Einblicke in unterschiedliche Themen zu erhalten. Jeder Text ist definitiv eine neue Herausforderung und im Grunde weiß man nie, was einen erwartet. Vorhandene Texte werden von einem Korrektor auf folgende Punkte überprüft:

  • Rechtschreibung
  • Grammatik
  • Typografie
  • dem Stil
  • der Interpunktion
  • sachliche Richtigkeit

Im Anschluss werden die Fehler zur Korrektur ausgewiesen. Zusätzlich überprüft der Korrektor den Text auf eine einheitliche Verwendung von Überschriften, das Anlegen von Bild- und Quellennachweisen, die korrekte Zitiertechnik und die Überschriften von Grafiken oder Tabellen. Dass die Sprache und die Form genau aufeinander abgestimmt sind, ist ebenfalls ein Aufgabengebiet des Korrektors. Durch diese Aufgabe ist es dem Leser möglich, die Aussageabsicht gleich beim ersten Mal lesen sofort zu verstehen und auch nachvollziehbar ist. Lektoren hingegen führen zusätzlich noch eine inhaltliche Kontrolle durch, die nicht zum Aufgabengebiet des Korrektors gehören.

Gemeinsam mit der Chefredaktion erarbeiten Korrektoren in Fachverlagen eine einheitliche Schreibvorgabe. Grund dafür ist, dass gleiche Begriffe nicht unterschiedlich geschrieben werden. Solche internen Schreibanweisungen in Verlagen werden nach Bedarf angepasst und laufend fortgeführt.

Ausbildung und Verdienst

Für die Ausübung des Berufes als Korrektors gibt es keinen speziellen Ausbildungswerdegang. Viele Quereinsteiger sind in diesem Beruf zu finden. Viele Personen, die als Korrektor arbeiten, haben zum Beispiel Germanistik oder Sprachwissenschaften studiert und besitzen einen Abschluss eines geisteswissenschaftlichen Studium. Um ein anschauliches Bild über den Beruf zu bekommen, empfiehlt es sich, vorab ein Praktikum in einem Korrektorat zu absolvieren. Hierbei werden dann die ersten Kontakte, Erfahrungen und auch Eindrücke vermittelt. Korrektoren können ein Express-Korrektur für alle Produkte in ihrer Nische machen. Der Preis für Service ist von dem von Kunden gewünschten Produkt sowie der beruflichen Erfahrung und dem damit verbundenen Arbeitsaufwand abhängig. In den ersten 3 Arbeitsjahren entspricht das durchschnittliche Bruttogehalt bei 40 Stunden pro Wochen etwa 3.195 Euro. 

Voraussetzung

Das menschliche Gehirn übersieht gerne Fehler, da ist beim Korrekturlesen hohe Konzentration erforderlich. Das Gehirn erschafft es sogar, Wörter richtig zu interpretieren, obwohl einzelne Buchstaben verdreht sind. Diese Gabe muss während des Arbeitens vollkommen ausgeblendet werden, um tatsächlich das zu lesen, was geschrieben wurde. Beim letzten Korrekturdurchgang wird sogar Buchstabe für Buchstabe gelesen.

Arbeitsmittel

Hauptsächlich wird die Arbeit im Zeitalter der digitalen Kommunikation am Computer erbracht, spezielle Rechtschreibprogramme unterstützen dabei. Sollten Texte dennoch in Papierform bearbeitet werden, werden dazu diverse Schreibutensilien, wie Stifte oder Lineal verwendet.

Als nächstes ist es wichtig, um in diesem Beruf erfolgreich zu sein, ist es wichtig, dass die Sprache perfekt beherrscht wird und immer auf dem aktuellsten Stand ist, vor allem wenn etwas geändert wird. Zeitmanagement ist ein weiterer wichtiger Faktor, damit die korrigierten Texte rechtzeitig veröffentlicht werden können.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Ein Korrektor hat sehr viele Beschäftigungsmöglichkeiten. Darunter fallen zum Beispiel:

  • Literatur- und Buchverlage
  • Zeitungen und Zeitschriften
  • Theater und Bühne
  • Schreibwerkstätten
  • Literaturarchive
  • Dokumentationsstellen
  • Rundfunk- und Fernsehanstalten
  • selbstständiger Korrektor
Menü